Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Grill gemauert

Mit dem Bauplan für einen gemauerten Grill gelingt es jedem ambitionierten Hobbyhandwerker – und sogar denen, die es erst noch werden wollen – einen Grillplatz für die ganze Familie selbst zu bauen. An einem Wochenende soll der Eigenbau stehen und kostet knapp 180 Euro plus Grillrost und Holzverkleidung. Ein gemauerter Grill hat Vorteile So ein gemauerter Grill hat seine Vorteile. Er ist sehr stabil, bietet viel Platz für Ablage der Speisen und Grillutensilien und überdauert sicher so einige Familienfeiern. Zudem kann er sich gut in die Gartengestaltung einfügen, wenn eine passende Verkleidung mit Klinkern, Putz oder Mauersteinen erfolgt. Das Grundgerüst sind Rasenkantensteine, die in den Boden eingelassen werden. Darüber werden Betonstürze gelegt, die als Arbeitsplatte fungieren. Der Eigenbau gelingt, aber sicher! Der Bauplan verspricht: So gelingt es sicher. Etwas Gegenteiliges würde ich auch nicht behaupten wollen, denn von der Vorbereitung, über das Betonfundament in Eigenbau bis hin zum Mauern und dem Grillrost ist alles sehr verständlich beschrieben.  Wobei es beim Grillrost mehrere Varianten beschrieben werden:  Den Grill einem vorhandenen Rost anpassen, von einer Schlosserei auf Maß anfertigen lassen oder einen zerlegbaren Rost bestellen, der dann auch leicht im Geschirrspüler zu reinigen ist.  Dabei ist auch eine Bauzeichnung, die genaue Maße enthält. Gummihammer und Mauerwerkzeug Das benötigte Werkzeug geht nicht über den üblichen Pool eines Hobbyhandwerkers hinaus.  Hammer, Gummihammer, Wasserwaage, Winkelschleifer und Gerätschaften zum Mauern, die nicht die Welt kosten oder bei einem Nachbarn sowieso nur in der Ecke stehen, werden gebraucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.